Freunde der bequemen Turnschuhe wissen, dass ihr Wegbegleiter Pflege benötigt.

Gerade das Lieblinspaar kann bei täglichem Tragen schnell in Mitleidenschaft gezogen werden. Flecken und Schmutz rücken die Turnschuhe in ein schlechtes Licht.

Dabei gilt: Wer seine Sneaker besser pflegt, der hat auch mehr davon.

Wer darauf wartet, dass das Schuhwerk ganz versifft, wird den Reinigungsvorgang umso weniger mögen.

Deswegen lohnt es sich seine Turnschuhe regelmäßig zu waschen und bei Auftreten von Flecken diese schnell zu entfernen.

Sneaker waschen leicht gemacht: Der Guide zum richtigen Waschen des sportlichen Schuhwerks

Mit dieser Anleitung werden Sie zum Experten des Sneaker-Waschens und Ihre Wegbegleiter können sich von nun an immer von ihrer besten Seite zeigen.

Tipp: Wenn der Schuh nur verschwitzt ist und nicht sehr dreckig, reicht meist nur die Innensole zu waschen. Diese einfach mit der Kleidung im normalen 30 Grad Waschgang mitwaschen.

Wie häufig sollte man seine Sneaker waschen?

Die Schuhe sollten oft genug gewaschen werden, dass sie sauber und gut erhalten bleiben.

Gleichzeitig sollten sie selten genug gewaschen werden, damit das Material nicht beschädigt wird.

Um regelmäßige, aggressivere Waschmethoden zu umgehen, rentiert es sich Feuchttücher bereit zu haben. So kann der gröbste Schmutz sofort entfernt werden.

Ansonsten gilt die Regel, dass die Turnschuhe dann gewaschen werden sollten, wenn sie dreckig sind.

Welche Sneaker kann man waschen?

In der Waschmaschine können alle Schuhe aus Textilien oder synthetischem Stoff gewaschen werden.

Bei Sportschuhen mit Lederverkleidung sollte unbedingt zu lauwarmen Wasser und dem altbewährtem Lappen gegriffen werden. Andernfalls kann das Leder beschädigt werden.

Wollen Sie die Schuhe in der Waschmaschine waschen, so gilt: So sanft wie möglich.

Sneaker waschen

Tipps für die Waschmaschine

  • Temperatur: 30 Grad
  • Kurzwaschprogram
  • Pflegeleicht
  • sanftes Schleudern

Das Programm sollte auf pflegeleicht, die Temperatur auf 30 Grad und der Schleudergang auf minimal gestellt sein. So sind saubere Schuhe ohne Schäden garantiert.

Dennoch lohnt es sich auch bei Schuhwerk aus synthetischen Stoffen auf die Waschmaschine zu verzichten.

Gerade bei Ihrem Lieblingspaar ist das Risiko, dass sie doch irgendwie Schäden von sich tragen könnten zu groß.

Wie werden die Sneaker gewaschen?

Wollen Sie Ihre Turnschuhe schonen oder ist der Verschmutzungsgrad nicht hoch, reicht die einfache Handwäsche.

Hierfür benötigen Sie: lauwarmes Wasser, eine Bürste für die Entfernung des Drecks, eventuell Spülmittel oder spezielle Reinigungsmittel und ein Tuch zum Wischen und Polieren.

Achtung: Vorsicht bei chlorhaltigen oder aggressiven Mitteln. Diese sollten Sie erst mit einer geringen Menge an einer nicht so sichtbaren Stelle testen.

Weiße Sneaker reinigen

Bei weißen oder schwarzen Schuhen kann zusätzlich noch Schuhcreme in der jeweiligen Farbe Anwendung finden.

Sollte der Schmutz mit der einfachen Handwäsche nicht ganz entfernt werden, ist ein Gang zur Waschmaschine von Nöten.

Bevor man die geliebten Sneaker in die Waschmaschine steckt, sollten etwaige medizinische Einlagen oder Metallriemen entfernt werden.

Die Einlagen könnten kaputt gehen und Metall neigt einerseits zum Rosten und kann andererseits die Trommel der Waschmaschine beschädigen.

Schnürsenkel können ruhig im Schuh bleiben, da diese in der Regel sowieso aus waschbaren Textilien sind.

Sind die Lieblingsschuhe bereit, rentiert es sich Vorarbeit zu leisten und das Schuhwerk per Hand zu reinigen. Mit Bürste und Tuch bewaffnet entfernen Sie jenen Schmutz, der weniger hartnäckig ist.

Danach sind sie bereit für die Waschmaschine und können so sanft und mit niedrigen Temperaturen als möglich gewaschen werden.

Normales Wäschemittel reicht vollkommen aus um die Turnschuhe schonend zu reinigen.

Achtung: Auf keinen Fall sollten Sie Weichspüler und Co verwenden, da diese dem Material schaden könnten.

Wie werden die Schuhe getrocknet?

Ist der Waschvorgang vorbei und das Schuhwerk erscheint wie neu gekauft, muss es nur noch getrocknet werden.

Dafür sollten Sie die Turnschuhe einfach an der Luft trocknen lassen.

Tipps:

  • mit Zeitungspapier ausstopfen
  • bei Zimmertemperatur trocknen lassen

Achtung mit:

  • Föhn
  • Heizung
  • Trockner
  • direktes Sonnenlicht

Auf keinen Fall dürfen sie in den Trockner oder auf die Heizung gelegt oder per Föhn getrocknet werden. Die Hitze kann die Materialien beschädigen, während der Trockner Ihre Schuhe sogar eingehen lassen kann.

Schlusswort der Sneakerexperten

Behandeln Sie Ihre Sportschuhe gut. Pflegen Sie sie am besten per Hand oder per Schonprogramm in der Waschmaschine.

Kümmern Sie sich regelmäßig um sie, um sich Arbeit und dem Schuhwerk Schäden zu ersparen. Immerhin sind sie auf Schritt und Tritt an Ihrer Seite.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Sneaker Pflege gemacht? Teilen Sie es mit uns in den Kommentaren.