Skaterschuhe Damen

Skaterschuhe sind spezielle Sneakers oder Sportschuhe, die speziell für diesen Sport gefertigt werden. Dabei besitzen sie charakteristische Züge, die sie selbst bei manchen Nicht-Skatern sehr beliebt machen. Die Sohle ist immer sehr flach gehalten, um optimalen Halt auf dem Griptape des Skateboards zu bekommen. Je mehr Schuh auf dem Brett ist, desto besser der Halt. Die Sohle ist nahezu immer aus hartem Gummi, welcher optimalen Stand gewährt. Der Schuh an sich ist meistens breiter geschnitten, was diese Eigenschaft natürlich noch einmal verstärkt.

Je nach Anbieter variiert auch die Zunge. Manche polstern die Zunge, um den Fuß zu schützen. Andere Marken produzieren eher flache Zungen, um mehr Flexibilität und Kontrolle zu erreichen. Besonders gute Skaterschuhe besitzen zudem auch versteckte Ösen für die Schnürsenkel. Bei vielen Flips – wie dem Kickflip oder Hardflip – berührt man die Schnürsenkel-Ösen am Außenrist, was zu Abschürfungen der Schnürsenkel an diesen Ösen führt- Sind die Ösen in die Schuhform integriert und nicht sichtbar, erhöht sich die Lebensdauer der Schuhe.

Besonders gute Skaterschuhe erkennt man daran dass sie an Abrieb-gefährdeten Stellen – Abnutzungen, die durch das Griptape bei verschiedenen Tricks hervorgerufen werden – verstärkt sind. Einige Skater wachsen diese Stellen auch, um ihre Schuhe zu schützen. Besser ist es jedoch, schon im Vorfeld Modelle zu kaufen, die sich nur wenig abnutzen. Dafür eignet sich besonder Hartgummi, der sehr standhaft ist. Hinzu kommt auch die perfekte Passform der Schuhe. Nichts ist schlimmer, als bei dem Trick seines Lebens aus dem Schuh zu rutschen und einen Bail zu riskieren.

Wenn du noch einmal genau wissen willst, was den perfekten Skaterschuh ausmacht, solltest du diesen Blogbeitrag lesen.

Suchanfragen:

  • skaterschuhe damen
Nach oben scrollen