Sneakers shoppen in Berlin – the Guide to Heaven

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Es ist schwer zu glauben, aber Berlin besteht nicht nur noch aus Combat Boots und rot-schwarz karierten Hemden. Nach wie vor ist die Stadt nämlich das deutsche Mekka, wenn es darum geht, exzessiv Sneakers zu shoppen. Egal, ob man auf der Suche nach exklusiven und limitierten Modellen ist, nach Klassikern sucht oder ein Schnäppchen schießen will – in der Hauptstadt sollte jeder Sneaker-Fan fündig werden. Aber Vorsicht! Wer sich nur zwischen den Touri-Spots aus Brandenburger Tor, Alexanderplatz und Hackeschem Markt bewegt, der wird natürlich auch Touri-mäßig abgezogen. Und sein wir ehrlich, das Paar schwarz-weiße Air Max 90 hätte man dann auch genauso gut im lokalen Foot Locker kaufen können. Mit unserem Berlin-Sneaker-Shopping-Guide werden euch solche Fehltritte nicht passieren – garantiert! Dies sind die Länden der Stunde:

Overkill

Etwas unscheinbar befindet sich unweit vom U-Bahnhof Schlesisches Tor in Kreuzberg der Overkill-Store. Der Shop bietet im Grunde alle einschlägigen Marken von Reebok über Nike bis Puma an und verfügt zudem noch über ein Obergeschoss, in welchem man Streetwear von Carhartt und co findet. Neben den Alltime-Classics findet man hier natürlich auch einige limitierte Sneakers, alle präsentiert in einem angenehmen Ambiente, in welchem viel mit Spiegeln gearbeitet wird, um den angebotenen Schuhen die perfekte Bühne zu geben. Wie es sich für einen Oberklasse-Sneakerstore gehört, finden hier natürlich auch in schöner Regelmäßigkeit Events statt, bei denen sich nicht selten auch die Berliner Rap- und DJ-Prominenz blicken lässt – definitiv Major-Shit!

Snea-Q

Wer speziell auf der Suche nach seltenen, aufsehenerregenden Kicks ist, der sollte unbedingt im Snea-Q in Friedenau vorbeischauen. Wer sich hier eines der exklusiven Stücke von Y-3 oder Nuala coppt, braucht sich jedenfalls keine Sorgen zu machen, in den nächsten Monaten jemandem mit den gleichen Schuhen zu begegnen. Zudem werden die Special-Treter auch regelmäßig zu Special-Preisen angeboten. Sneaker-Fans, die also regelmäßig in Berlin sind oder gar in der Nähe wohnen, sollten also ruhig öfter vorbeischauen, um keinen Mega-Deal zu verpassen. Als besonderes Service-Goodie wird bei Snea-Q sogar privates Shopping außerhalb der Öffnungszeiten inklusive persönlichem Beratungsgespräch angeboten – wem da das Sneaker-Herz nicht höherschlägt, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Solebox

Im gut situierten und zentral gelegenen Charlottenburg befindet sich einer der krassesten High-End Sneaker-Stores Berlins, ach was, sagen wir lieber: ganz Deutschlands. Neben zahlreichen Sondermodellen und Special Editions findet man hier natürlich auch die ganze Bandbreite an Klassikermodellen der einschlägig bekannten Marken. Solebox ist bereits weit über die Grenzen hinaus bekannt und wird auch international als einer der besten Sneaker-Läden gehandelt. Zuletzt landete er in der Liste der 50 besten Schuhläden des US-Trendmagazins „Complex“. Und wenn die Amis mal etwas Interessantes an Deutschland abseits von Bier und Bratwurst finden, dann kann man davon ausgehen, dass es etwas Besonderes sein muss.

Downstairs

Das Downstairs ist eine Berliner Institution – und zwar nicht nur was Sneakers, sondern auch Writer-Equipment, rare Untergrundmusik und Streetwear angeht. Wer wenig Zeit zur Verfügung hat und all das an einem Ort braucht, der ist bei dem Laden in Berlin-Schöneberg definitiv an der richtigen Adresse. Das Highlight: auf exklusive Modelle braucht der Sneaker-Fan hier keinesfalls zu verzichten. Immer wieder werden neue Raritäten aus Übersee bestellt, sodass man sich mit Schuhmode aus dem Downstairs-Laden auf jeden Fall am Puls der Zeit befindet. Und wer bei den Schuhen fündig geworden ist, der kann sich anschließend im selben Laden durch zwei Jahrzehnte Tape-Klassiker des Berliner Raps wühlen. Wo sonst gibt es bitte eine so geniale Kombination?

Sneakers shoppen in Berlin? Ein nahezu endloses Vergnügen, man muss eben nur die richtigen Orte kennen. Dass unsere Liste nicht vollständig ist, versteht sich von selbst, wenn man bedenkt, dass Berlin längst als DIE deutsche Modestadt schlechthin gehandelt wird. Wir empfehlen daher neben den hier genannten Läden sich unbedingt noch das „Snika“, „No 74“, „Kickz“, „HHV“ und den „Sneakerspot“ am Prenzlauer Berg auszuchecken. Die Möglichkeiten sind nahezu endlos…

Nach oben scrollen