Hilfe ich bin Sneaker-süchtig! Teil 3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

8. Du hast mehr als mehr als zwei ungetragene Sneaker-Modelle auf der Halde

Echte Sneaker-Suchtis kaufen Schuhe im Voraus. Während sie das eine Paar gerade anfangen zu tragen, sind noch weitere drei bis vier Paar im Schrank und warten auf ihren Einsatz. Ein echter Nerd kauft und kauft ohne jemals zu tragen. Oder noch besser: Du kaufst Sneakers ohne die Absicht sie jemals anzuziehen. Ein paar wertvolle Costumized-Modelle kommen bei dir in die beleuchtete Vitrine, statt an die Füße – ist das dein Ernst?

9. Dein soziales Leben leidet unter dem Wahn

Wenn Freundin oder Freund zum Geburtstag etwas geschenkt bekommen, was nur einen Bruchteil des Wertes deines letzten Sneaker-Shopping-Exzesses hat; wenn deine Freunde genervt sind von besserwisserischen Fachsimpeleien und blöden Kommentaren über ihre Schuhe; wenn sich deine Mama Sorgen macht, weil deine Sneakers-Sammlung größer ist als ihr eigenes Damenschuh-Sortiment, dann weißt du: Hier stimmt was nicht.

10. Du wachst morgens mit Sneakers in deinen Armen auf

Es passiert einfach immer wieder! Du gehst abends schlafen, legst dich ins Bett, träumst von ein paar limitierten Air Jordan II, wachst auf… und hältst ein paar Sneakers im Arm, die Schnürsenkel um deine Finger gewickelt, einen Sohlenabdruck im Gesicht. Eine freaky Situation, die dir nicht zum ersten Mal passiert und vor allem deinen Partner abschrecken sollte. So, so, du schmust also lieber mit deinen Sneakern, als mit deinem Schatzi? – Da läuft etwas gehörig schief!

Nach oben scrollen