Die Rückkehr der Skater-Schuhe – Teil 1

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

2012 ist das Jahr des Mashups – ganz offensichtlich hat in diesem Jahr eine Epoche in der Modewelt begonnen, in der keine Kombination mehr unmöglich erscheint. Einfache Kategorisierungen der Marke „HipHopper tragen Jordans“ sind passé. Im Grunde eine coole Sache: die Leute öffnen die modischen Mauern in ihren Köpfen, sind empfänglich für neue Wege, neue Ideen. Während wir vor einigen Jahren noch die schlimmsten Modenazis waren und uns vehement dagegen gewehrt haben, Subkulturen übergreifende Gemeinsamkeiten zu suchen, scheint es heute selbstverständlich, sich von allen Stilrichtungen die Leckerbissen herauszusuchen und diese in einem eigenen Stil zu vereinen. In den letzten Monaten kommt diese Entwicklungen vor allem dem Skater-Look entgegen, der sein Comeback sozusagen als Follow Up des Hipster-Looks feiert.

Skater-Schuhe sind derzeit deshalb DAS Ding der Stunde und im Übrigen das Paradebeispiel dafür, wie sich auch Leute außerhalb des typischen Skate-Klientels für die Sneakers begeistern können. Unlängst hat nämlich die HipHop-Fraktion wieder großen Gefallen an ausgelatschten Vans mit Fat Laces gefunden. Auch hier haben es die Stars mal wieder vor gemacht: Stilikone Lil Wayne präsentiert sich auf dem Cover seinen aktuellen Mixtapes Dedication 4 als Comicfigur mit Skateboard und passender Klamotte und rappt gleich auf den ersten paar Takten „I’m  wildin‘ out on my skateboard“. Ganz klar: Der Look, der Sport und der Lifestyle sind derzeit definitiv die Stil-Religion in den Straßen.

Morgen erfahrt ihr mehr über den Skater-Trend!

Nach oben scrollen