Die einzig wahre hochanalytische Sneaker-Träger-Typologie – Welcher Sneaker-Typ bist du? Teil 3

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

… und ihr dachtet, das wäre schon alles. In unseren ersten beiden Teilen der Sneaker-Träger-Typologie haben wir uns mal etwas genauer angesehen, was es denn so für unterschiedliche Arten von Sneaker-Typen gibt. Dabei sind wir auf die Luxus-Fans eingegangen, die auf Treter der gehobenen Klasse stehen, auf die unangepassten Rebellen, die klassisch-schlichten und schließlich die sportlichen Typen. In unserem dritten Teil wollen wir uns mal zwei besonders exotische Gattungen der Sneaker-Träger anschauen: Typ „Scheißegal“ und Typ „Sparfuchs“.

Typ Scheißegal

Psychologie: Der Titel sagt bereits alles Wichtige. Typ Scheißegal trägt Sneakers ohne sich notwendigerweise darüber bewusst zu sein, dass er Sneakers trägt. Er denkt pragmatisch und trägt Schuhe, weil man Schuhe tragen sollte: Um nicht in Steine und Reißzwecken oder so etwas zu treten. Was er dabei an den Füßen hat, ist für ihn nicht nur zweit- sondern eigentlich dritt- oder gar viertrangig. Für viele kaum vorstellbar, für ihn Normalität. Das soll aber nicht heißen, dass er ein Sparfuchs ist. Typ Scheißegal kann auch ein, zwei Euro mehr ausgeben, denn die Qualität muss stimmen. Typ Scheißegal ist fokussiert auf die „wirklich wichtigen Dinge“, ist intelligent, bedacht, kann tiefsinnig sein und gibt genau deswegen nicht viel auf Oberflächlichkeiten (wo stylische Sneakers für ihn definitiv dazugehören).

Look: So egal, wie alles andere. Egal ob völlig out, völlig peinlich oder völlig Opa-mäßig. Wer auf Qualität Wert legt, der braucht nicht immer perfekt auszusehen. So können eklige Sneakers mit viel zu vielen Nähten und überladenen Stickereien in den ekligsten Braun- und Grautönen genauso vorkommen, wie stylische Glückstreffer in Trendfarben. Wie bei so vielen vermeintlich oberflächlichen Sachen im Leben: Typ Scheißegal kümmert sich wenig darum. Ob nun uncool oder nicht, es gibt schließlich wichtigere Dinge. Ein bisschen dreckig können sie auch sein, wen interessiert das schon? Insofern ist er auf einer Linie mit Typ Unangepasst.

Marken/Modelle: Möglich ist alles. Ob nun atmungsaktive (aber nicht unbedingt sehr hübsche) Geox-Schuhe in zartem Herbst-Braun über bequeme No-Names vom Wühltisch bis hin zu schwarzen Chucks, die als universal Sneaker sowieso irgendwie zu allem passen. Typ Scheißegal sind in seiner Wahl keine Grenzen gesetzt. Wobei „Wahl“ schon fast das falsche Wort ist. Er „wählt“ nicht, er nimmt einfach das, was da ist.

Typ Sparfuchs

Psychologie: Für Typ Sparfuchs gibt es nur eine goldene Regel: Hauptsache preiswert! Typ Sparfuchs ist jemand, der Tage und Wochen damit verbringt, die besten Angebote aus dem Internet und Shoppingtouren (bei denen er noch nichts kauft, sondern erst mal die Preislage sondiert) herauszusuchen, bevor er sich entscheidet. Ihm sind Dinge wie Aussehen durchaus wichtig, nur versucht er möglichst ebenso geil zu sein, wie alle anderen Modefanatiker, dafür jedoch nur halb so viel Geld auszugeben. Er handelt effizient, will auf keinen Fall sinnlos Geld oder Energie verschwenden und ist stets darauf bedacht, mit dem Minimum an Leistung das maximale Ergebnis zu erzielen.

Look: Typ Sparfuchs kann sportlich, klassisch oder unangepasst aussehen. Er kann sich auf einen dieser Looks spezialisieren, muss es aber nicht. Er ist so etwas wie die Zwischenkategorie. Was für ihn jedoch sinnlos ist, sind Luxus-Sneakers von Louis Vuitton und co. (es sei denn, er findet ein attraktives Schnäppchen im Schlussverkauf – passiert jedoch eher selten). Gleichzeitig wird jedoch entsprechend seiner Präferenz sehr viel Wert auf einen guten Look gelegt, gepflegtes Auftreten, saubere Schuhe – nur all das eben zu möglichst guten Konditionen. Manchmal führt sein Sparwahn jedoch dazu, dass sein Look etwas beliebig ist, nach dem Motto: „Aber es war im Angebot!“ Typ Sparfuchs kümmert das nicht, denn schließlich hat er deshalb mehr Kohle zum Abends weggehen.

Marken/Modelle: Sind die Sneakers für 50% im Angebot? – Typ Sparfuchs schnappt sie sich! Sein Lieblingsabteil im Schuhgeschäft ist das Regal mit den drastisch gesenkten Sneakers, von denen nur noch ein paar zu haben ist. Er liebt Klassiker-Sneakers, die etwas taugen, gleichzeitig aber vergleichsweise günstig zu haben sind, wie z.B. Nike Dunks. Etwas teurere Modelle wie Air Max oder Jordans pickt er nicht, und wenn doch, dann nur wenn sie gerade im Angebot und als echtes Schnäppchen zu haben sind. Ansonsten hat er keine Präferenzen an ein bestimmtes Modell oder eine bestimmte Marke – der Preis muss eben einfach stimmen, dann ist er zufrieden.

Nach oben scrollen