Die Adidas Originals Kollektion im Check

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Honey

Um zarte Frauenfüßchen auch in der kalten Jahreszeit mollig warm zu halten, ohne dabei auf ausgefallenen Look zu verzichten, konzipierten die pfiffigen Adidas-Designer das Modell „Honey“. Der Name ist dabei etwas irreführend, hätte doch ein Titel wie „Leo“ viel besser zum Leopardenmuster gepasst. Die vom Schnitt an Moonboots erinnernde Schneestiefel sind gänzlich im entsprechenden Animal-Print gehalten, lediglich die weiße Sohle und die Fußspitze brechen etwas mit dem restlichen Design. Da gehen die drei dunklen Adidas-Streifen am Rand schon fast unter. Immerhin hat das Konzept bei den Äußerlichkeiten der Stiefel noch kein Ende genommen – Wildleder und Nylon an der Oberfläche sowie dickes Fleecefutter im Inneren sorgen für perfekte Wärmedämmung. Was will man mehr?

JS Wings 2 und JS Bear

Natürlich wäre es nun etwas langweilig, das Ganze nun bei solchen Semi-Verrückten Sneakers zu belassen. Deshalb braucht es natürlich noch ein paar Modelle, die für die nötige Skurrilität zu sorgen. Et voila, hier sind die JS Wings 2 und die JS Bears. Nicht nur, was die bereits erwähnte Farbenfreude der Originals angeht, gehören sie zu den ausgefallensten Modellen der Kollektion. Nein, das Design selbst ist der Schock-Faktor Nummer Eins. So sind die JS Wings mit überdimensionalen Flügeln ausgestattet, die ungefähr vom Knöchel bis zur Ferse reichen, dazu kommen die 60s-Rollschuh-ähnlichen Zipper über den Laces. Der JS Bear zeichnet sich hingegen tatsächlich durch einen an den Schuhzungen befestigen Teddybärenkopf (!) aus – Teddyarme inklusive. Da wird das Blümchenmuster in dezenten Neonfarben schon fast zur Nebensache. Wer sich traut, eines der beiden Modelle auf offener Straße zu rocken, beweist zumindest Mut. Über die Geschmacksfrage hingegen lässt sich ja bekanntlich streiten – in diesem Fall wohl aber etwas länger als sonst.

Midiru Court Mid 2

Bei all dieser Reizüberflutung in Schuh-Form freut man sich dann doch, mal wieder halbwegs normale Modelle zu erblicken. Der Midiru Court Mid 2 scheint wohl in jeder Hinsicht ein solider, ansehnlicher und schlicht und ergreifend überzeugender Sneaker aus der Originals-Reihe zu sein. Klassisches Design, farbenfroh ohne allzu verrückt zu wirken, auffällige Lackelemente und ein angenehm medium-hochgeschnittenes Design. So müssen klassische Sneakers aussehen. Hier holt Adidas das Eisen aus dem Feuer, bevor es zu heiß wird. Wer Schuhe wie die JS Bears tragen soll? – Man weiß es nicht. Dass es in der Originals-Reihe aber genügend erstklassige Alternativen gibt, spricht jedoch für die Serie – Perfekt!

Nach oben scrollen