Das Reebok Sneakers – Special: Teil 1

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Jungs und Mädels, zieht die Hose aus den Socken, kommt wieder klar und geht tief in euch! – Was heißt hier, Reebok-Sneakers hätten keinen Style? Der britische Sportgigant, der Mittlerweile zu Adidas gehört, aber das nur am Rande, hatte seine Blütezeit vor allem Ende der 90er Jahre und ist mittlerweile der wohl am meisten unterschätzte der großen Namen im Sneakergeschäft. Dabei hat Reebok einige handfeste Klassiker im Sortiment, von einigen aktuellen Banger ganz zu schweigen. Glaubt ihr nicht? – Wir beweisen es euch in unserem kleinen Reebok Spezial. Danach sollte jedem klar sein: Wer seine Rechnung ohne Reebok macht, der rechnet falsch.

BB 4600

Einer DER absoluten 80er Jahre-Classics. Checkt diverse US-Filme aus der Zeit, die High Schools waren voll von stolzen Kids mit 4600ern an den Füßen. Nur echt mit der Zunge über dem Hosenbein. Der im traditionellen Basketball-Design gehaltene Sneaker ist damals wie heute in unterschiedlichen Farbvariationen, diversen Special Editions und leicht abgeänderten Versionen erhältlich. Traditionell wird der BB 4600 in all white oder weiß-grau gerockt. Seit 1986 im Reebok-Sortiment und noch immer so lebendig wie am ersten Tag. Dabei gibt es mittlerweile einige

Nach oben scrollen