Bally Sneakers 2012 – was ist da los?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...


Bally ist ein sehr geschichtsträchtiges Modelabel. Es wurde bereits 1851 von Carl Franz Bally in der Schweiz gegründet. Bereits in den ersten Unternehmensjahren wirkte Bally als Schuhhersteller. Erst später wurden weitere Linien eingeführt. Doch bereits 1960 – nur wenige Jahre nach der Gründung – wurden bereits mehrere Filialen von Bally eröffnet. Dazu gehörten Zürich und Basel, aber auch internationale Großstädte wie Buenos Aires, Montevideo und Paris. Aufgrund der hervorragenden Verarbeitungstechniken und der Spitzen-Qualität galten Bally Schuhe schnell als Luxus-Produkte. 1908 wurde erstmals das Bally Markenlogo entworfen und 1916 hatte Bally bereits 7000 Mitarbeiter und produzierte jährlich 3,9 Millionen Schuhe.

Auch die Weltwirtschaftskriese und den Zweiten Weltkrieg konnte die Marke überstehen, da sie cleverer Weise sportliche Schuhe und Militärstiefel fertigte. Das Unternehmen wuchs weiter. Doch 1977 kam es zur großen Krise: Verschiedene Instanzen sicherten sich große Anteile an der Marke. Zusätzlich trieben ein Graumarkt, Billigimporte, die dezentrale Unternehmensführung und weitere Umstände das Unternehmen in die Krise – obwohl es weltweit über 400 Boutiquen besaß.

Heute steht Bally wieder an der Spitze der Mode. Neue Kreativ-Direktoren und eine neues Management führten das Unternehmen zurück. Bally kann nun in einem Atemzug mit Gucci, Louis Vuitton und Co. genannt werden.

Auch die Bally Sneakers der aktuellen Saison sind eine echte Sensation. Der Stil orientiert sich hier ganz klar an den aktuellen Sneaker-Trends. Zur Kollektion gehört auch ein sehr spezieller Hi Top Sneaker – der Bally Eucles R. Das Modell ist sehr hoch geschnitten und ist an den Seiten mit einem japanischen Drachen verziert. Dadurch erhält der Schuh eine spezielle Note, die man entweder liebt oder hasst. Uns gefällt die Form des Sneakers sehr gut und gehört zu den besten der Saison. Ohne Drachen hätten wir es besser gefunden. Die anderen Sneakers sind hingegen eher flach gehalten und manche ähneln sogar an die Dirk Bikkemberg Modelle. Auf jeden Fall kann sich die Sneaker Kollektion von Bally sehen lassen. Typisch für das Label ist natürlich die hervorragende Verarbeitung und die Wahl der besten Materialien.

„Ballin‘ mit Bally?“ – auf jeden Fall.

Nach oben scrollen