Auf in die Zukunft – der Adidas TS Supernatural Commander

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...


Die großen Sneaker-Produzenten wissen längst: „normale“ Schuhe genügen den hohen Ansprüchen der „Nerds“ schon längst nicht mehr. Sie entwickeln deshalb Sneakers, die ihrer Zeit voraus sein sollen. Das kann stellenweise seltsame Blüten treiben und zu unansehnlichem oder gar unbequemen Schmutz-Schuhen führen, aber auch verrückten Stuff hervorbringen – oder einfach die Entwicklung fantastischer Schuhe bedeuten. Auch Adidas konnte es sich natürlich nicht nehmen lassen, in diesem Segment mitzumischen und releaste bereits einige Sportschuhe – vor allem im Basketball-Segment–, die aussehen, als hätte man ihre Veröffentlichung nicht vor dem Jahr 2045 geplant. Willkommen in der Zukunft.

Der Adidas TS Supernatural Commander in seinen vielen verschiedenen Special Editions und Sonderausführungen ist so ein Paradebeispiel für einen gelungenen, nennen wir es ruhig mal „Future-Sneaker“. Der TS Supernatural Commander kam Anfang 2010 auf dem Markt und ist seither Liebling zahlreicher NBA-Stars geworden, was wohl für seinen hohen Tragekomfort, aber auch für sein futuristisches Design spricht. Die Sohle des TS ist mit allerhand hochtechnologisch-klingendem Stabilisierungs-Schnickschnack ausgestattet: „adiPRENE+ cushioning“ soll für spezielle Dämpfung auf Auftreten sorgen, „ForMotion technology tooling“ und eine „TORSION SYSTEM plate“ für Stabilität und Standfestigkeit. Doch auch wer die Sneakers nicht zum Ballen benutzen, sondern stattdessen einfach nur geil aussehen will, ist mit den TS Supernatural Commanders gut beraten.

Die Sohle erscheint stark gewölbt und beeindruckt bei einem Blick auf ihre Unterseite mit fünf kreisförmigen Druckpunkten an den Stellen, wo der Fuß auftritt. Der Schuh selbst ist mittelhoch geschnitten und reicht bis über den Knöchel. Die Oberseite ist mit drei über die Schnürsenkel verlaufenden Straps verziert, welche die drei Adidas-Streifen symbolisieren.

Der eigentliche Clou der TS Supernatural Commander sind jedoch die unterschiedlichen Versionen des Schuhs. Die NBA Spieler waren offenbar so von dem Modell beeindruckt, dass mehrere von ihnen begannen, sich ihre Commanders zu costumizen und diese anschließend auch für die breite Masse zu releasen (die diese Special Editions auch dankend annahm).

So zeigte sich Kevin Garnett in seiner eigenen Version der Commanders getreu den Farben seines Vereins Boston Celtics  mit grün-weißer Farbkombination. Der Stoff über dem Fußrücken ist zudem – ebenso wie die Sohle – leicht cremefarben und mit Nähten im Karomuster verziert. Extrem schlicht, aber extrem schön. Orlando Magic-Star Dwight Howard spielte mit Commanders in den Farben seines Teams aus Central Florida: Weiß, Schwarz und Blau. Während Sohle, Schnürsenkel, der Knöchel-Kragen und die Streifen und Weiß und Blau gehalten sind, dominiert auf dem Fußrücken das Schwarz. Hierbei wurde, anders als bei der Version von Garnett eine Stoff Art im gewebten Look verwendet. Schau hier (oben Dwight-Version, unten Garnett).

Weitere Costum Versionen, von Hawks-Forward Josh Smith oder das 2010er-All Star Modell zeigen sich in schickem Weiß-Rot und kleineren Design-Änderungen.

Wer es jedoch richtig auffällig mag, der greift zu der – ebenfalls für Magics-Star Howard designten – „Magic Beast“-Edition, mit welcher der Center erstmals vor rund zwei Jahren beim Spiel gegen Boston auflief. Die Schuhe wurden mit ihrer unglaublich schrägen Blau/Rot/Blau/Schwarz/Gelb/Gesprenkelt-Farbkombo schnell als DIE Schuhe der laufenden Saison ausgerufen, sodass das eigentliche Spiel für einen kurzen Zeitpunkt zugunsten eines einzigen Paar Sneakers komplett unwichtig wurde. Wer sich mit dieser Version (sofern er sie noch irgendwo zum käuflichen Erwerb findet) auf der Straße zeigt, beweist auf jeden Fall Mut – für die meisten bleibt das Modell jedoch eher etwas für die Vitrine. Schau hier:

Das hier soll lediglich ein kleiner Ausschnitt der scheinbar unzähligen Versionen von Adidas‘ High-Tech-Future Sneakers sein. Wer sich ein paar Minuten Zeit nimmt und ein bisschen googlet findet weitere kranke Versionen, von St. Patricks-Day Modellen, in denen man herrlich besoffen irische Sauflieder grölen kann, diverse weitere Modelle von einigen NBA-Stars und, und, und. Die Adidas TS Supernatural Commanders sind ganz offensichtlich die Sneakers der Stunde – willkommen in der Zukunft!

Nach oben scrollen